Sonntag 4. Dezember 2016
Ausbildung
 

Die "Berufsbegleitende Pastorale Ausbildung Österreich" ist ein kirchliches Ausbildungsangebot, das sich an all jene richtet, die als PastoralassistentIn hauptamtlich für die Kirche tätig sein möchten. Die Ausbildung wird von der Bischofskonferenz getragen. Sie umfasst eine theoretische und praktische Ausbildung und schließt mit einem Zertifikat ab.

 

Zu den Voraussetzungen zur Aufnahme in die BPAÖ zählen: Ein Mindestalter von 27 Jahren, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura (Studienberechtigung), eine theologische Grundausbildung (etwa beim Wiener Fernkurs, den Theologischen Kursen o.ä.), psychische und physische Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, eine persönliche gelebte Spiritualität und christliche Lebensführung, mehrjährige (ehrenamtliche) pastorale Mitarbeit, die Bereitschaft zu eigenständigem Lernen, die Teilnahme an einem InteressentInnenseminar sowie schließlich die Zustimmung und Anstellung durch die Diözese.

 

Die theoretische Ausbildung erfolgt im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Sie erstreckt sich über zwei Jahre und umfasst insgesamt 20 Seminarwochen bzw. insgesamt rund 620 Ausbildungsstunden. (» Weitere Details)

 

Die praktische Ausbildung erfolgt in einer Pfarre. Dazu werden die angehenden PastoralassistenInnen als Pastorale MitarbeiterInnen angestellt und von einem/einer erfahrenen SeelsorgerIn begleitet. Zur praktischen Ausbildung zählt u.a. die Durchführung von drei Projekten in der jeweiligen Pfarre mit einem liturgischen, spirituellen oder pastoralen Schwerpunkt, sowie ein Praktikum im Umfang von 125 Stunden pro Jahr - wahlweise aus den Bereichen Soziales, Kirchenbeitrag, Arbeitswelt oder Schule - sowie Exerzitien.

 

Den Abschluss der BPAÖ bildet eine schriftliche Arbeit im Umfang von 25 bis 30 Seiten und eine Abschlussprüfung. Diese Prüfung besteht aus einem praktischen Teil in Form einer Präsentation eines durchgeführten Projekts und einem theoretischen Teil in Form eines Prüfungsgesprächs zur schriftlichen Arbeit. Den offiziellen Endpunkt der Ausbildung stellt ein Gottesdienst dar, bei dem die von der Österreichischen Bischofskonferenz ausgestellten Zertifikate überreicht werden. Die Zertifikate gestatten es den Auszubildenden, den Berufstitel PastoralassistentIn zu führen.

 

 

Berufsbild PastoralassistenIn

Wie sieht die Praxis eines/r PastoralassistenIn aus? Einige Schlaglichter auf ein enorm breites Berufsfeld.

mehr

Anmeldung & Kontakt

Sie haben Interesse am Ausbildungsangebot der BPAÖ? Hier finden Sie Kontaktpersonen in Ihrer Nähe.

mehr

Die BPAÖ stellt sich vor

Wer wir sind, was wir anbieten - und welche Chancen Ihnen eine Ausbildung bei der BPAÖ bietet, zeigt Ihnen das folgende Video

 

 

Berufsbegleitende Pastorale Ausbildung Österreich (BPAÖ)
Stephansplatz 3
A-1010 Wien
Kontakt: leineweber(at)bpaoe.at
Darstellung:
http://www.kirchenbeitrag.at/